Account
Please wait, authorizing ...
×

 

image004Physik- und Sportlehrer Sören Eglitis erreichte beim bundesweiten Wettbewerb „Innovative MINT-Unterrichtsideen 2018“ den zweiten Platz. Im Rahmen des MNU-Bundeskongresses in München wurden insgesamt drei Preisträger vom Ernst Klett Verlag und dem MNU (Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts) für ihre gelungenen Lerninhalte ausgezeichnet.

Eglitis ging in einer Unterrichtsstunde mit seinen Schülerinnen und Schülern der Frage nach, warum auf einer DVD fast 7-mal so viele Daten gespeichert werden können wie auf einer CD. Unter Verwendung einer von der Reflexionsschicht befreiten DVD bzw. CD als Durchlassgitter wurde dabei der Spurrillenabstand der Datenspuren in einem Beugungsexperiment bestimmt. Da ein Laserpointer als Lichtquelle ausreicht, konnten die Schülerinnen und Schüler das Experiment selbst durchführen. Am Ende der Stunde wurden weitere Gründe für die höhere Speicherdichte erörtert.

Während der Preisverleihung in München lobte die Jury: „Ganz im Sinne einer naturwissenschaftlichen Vorgehensweise gelingt es Herrn Eglitis in herausragender Weise, in einem kooperativ und handlungsorientiert ausgerichteten Unterricht naturwissenschaftliches Handeln in einen technischen Kontext zu setzen.“

Foto: Michael Ecker